Puzzle – Ess- und Arbeitstisch

Steckverbindung, keine Schraube – und steht dennoch. Der Aufbau ist  selbsterklärend und werkzeuglos.
Eine Platte und 4 Beine. Auf den ersten Blick besticht die Einfachheit, auf den zweiten die dezenten Details.

Material:
Birken-Multiplex ~30 mm, diverse Oberflächen möglich

Abmessungen:
Tischplatte: 1600 x 800 mm | 2000 x 900 mm
Höhe: 740 mm

andere Tischgrößen auf Anfrage

gezeigte Ausführung:Abmessungen: 2000 x 900 x 740 mm
Material: Multiplex, HPL-beschichtet,
Oberfläche: Platte in weiß, Gestell in rot-braun


Jury-Text beim Designpreis Rheinland-Pfalz, 2007 :

Steckverbindung, keine Schraube – und steht dennoch. Die Technik ist einfach und genial. Tischplatte mit Nuten
auf der Unterseite, Tischbeine, die als Winkel ausgeführt sind und in die Nut eingepresst werden.
Die Winkelhöhe der Tischbeine sorgt für die notwendige Stabilität des Tisches.
Die Montage wie auch die Demontage sind simpel.
Das notwendige Transportvolumen- wie auch der Stauraum – sind minimal.
Der Aufbau ist selbsterklärend und “werkzeuglos”.
Soweit die Technik, die bewundernswert einfach ist.

Hier wollen wir aber nicht enden, sondern dem Designanspruch gerecht werden. Auf den ersten Blick besticht die Einfachheit,
auf den zweiten Blick sind es die dezenten Details. Die Tischbeine sind in zwei kontrastierenden Farben laminiert.
Durch diesen Schwarz/Weiß-Kontrast wird den Tischbeinen die Tiefe genommen und der bereits leichte Tisch wird noch luftiger.
Die Tischbeine schließen direkt an den Ecken der Tischplatte an. Dadurch sind die Ecken gebrochen,
aber nicht wie zu erwarten im 45-Grad-Winkel, sondern überraschend, aber folglich richtig, orthogonal in der Diagonalen
der jeweiligen Tischplattengröße. Es wurde für Tischplatte und Tischbeine eine Oberfläche, ein Laminat gewählt,
das leichte Längsmuster in sich trägt, welches fein und elegant wirkt und den Gesamteindruck vervollkommnet.

Ich spüre schon, die Leidenschaft für Design flimmert in der luftigen Luft!

Eckhard Köbler
Designzentrum Ludwigshafen e.V. (dzL)

Ausstellungsbeitrag beim Designpreis Rheinland-Pfalz, Koblenz 2007